Topthemen

  • 20160510-Bild001

    Alarmübung: Feuer in Kinderheim

    Dichter Rauch dringt aus den Fenstern des Wohnhauses, am Fenster stehen Kinder, die auf Rettung warten: Das sehr realistisch anmutende Szenario, das sich gestern abend am Kinderheim „Maria Frieden“ an der Bökenbuschstraße bot, war zum Glück nur eine Übung der Langenberger Löschzüge und der hauptamtlichen Wache. Um 17.46 Uhr war der erste Alarm für die Löschzüge erfolgt, kurz darauf wurden die Sirenen gezogen: Für die Feuerwehrmänner und -frauen das Signal, daß es besonders ernst ist. Daß es sich um eine Übung handelte, war lediglich einem kleinen Kreis der Wehrleitung bekannt – und natürlich dem Langenberger Zugführer Oliver Wieschermann, der die Übung gemeinsam mit Markus Schröder und Sebastian Pfeiffer ausgearbeitet hatte: „Ausgangslage war ein Kellerbrand in…

  • feuerwehrplakat_2016_neviges

    Florianstag und Tag der offenen Tür in Neviges

    Florianstag mit ökumenischem Gottesdienst in der Wallfahrtskirche Velbert-Neviges und Tag der offenen Tür am 7. und 8. Mai am Gerätehaus Siebeneicker Straße   „Die richtige Entscheidung?“ lautet das Motto des ökumenischen Gottesdienstes, zu dem die Velberter Feuerwehr am Samstag, dem 7. Mai um 14.30 Uhr in die Wallfahrtskirche in Velbert-Neviges einlädt. Traditionell gedenken die Velberter Brandschützer gemeinsam mit den Wehren der Umgebung alljährlich des Schutzpatrons der Feuerwehr, des Märtyrers und Heiligen Florian. Zelebriert wird der vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Velbert unter Leitung von Armin Jakobi musikalisch gestaltete Gottesdienst von Pfarrerin Dorothea Matzey-Striewski und Franziskanerpater Dietmar Brüggemann ofm. Schirmherr ist Bürgermeister Dirk Lukrafka. Im Anschluß ziehen die Feuerwehren, begleitet vom 1. Fanfarencorps 1957 Neviges, zum Gerätehaus an der Siebeneicker Straße. Hier findet bis…

  • 20160409bild_2

    Frontalkollision von Pkw und Motorrad

    Vier zum Teil Schwerstverletzte forderte heute Mittag der Frontalzusammenstoß eines Pkw mit einem Motorrad. Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr eine 19-jährige Velberterin mit ihrem Ford Fiesta die Donnerstraße (L 433) in Richtung Wuppertal. Beim Abbiegen nach links in die Deilbachstraße übersah sie einen entgegenkommenden 20-jährigen Wuppertaler, der mit seiner Yamaha SR 500 die Nordrather Straße in Richtung Langenberg befuhr. Im Einmündungsbereich der Deilbachstraße kam es zur frontalen Kollision, bei der der Motorradfahrer und seine Beifahrerin, eine 20-jährige Velberterin, über den Pkw hinweggeschleudert wurden. Beide erlitten dabei schwere Verletzungen, die bei dem Yamaha-Fahrer so gravierend waren, daß ein Rettungshubschrauber nachgefordert wurde. Die Fahrerin des Ford und ihre 19 Jahre alte, aus Wuppertal stammende Beifahrerin waren leicht verletzt…

  • blaulicht

    Kleines Feuer sorgt für großen Einsatz

    Ein Feuer in einem Schaltschrank war am Mittwochabend der Grund für einen Großeinsatz der Feuerwehr Velbert in einem Gewerbebetrieb in Neviges. Um 18.00 Uhr wurden zwei Nevigeser Löschzüge und die hauptamtliche Wache als Folge einer telefonischen Brandmeldung alarmiert. In einer Produktionshalle hatten Mitarbeiter des Betriebes Brandgeruch wahrgenommen. Wenig später schlug neben der Brandmeldeanlage auch die Kohlendioxid-Löschanlage an. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war jedoch kein Brandereignis erkennbar. Im weiteren Verlauf stellte sich aber heraus, daß eine Spule in einem Schaltschrank gebrannt hatte, vermutlich aber durch das ausgeströmte Gas gelöscht worden war. Die Herausforderung für die Einsatzkräfte bestand nun darin, das ausgetretene Kohlenstoffdioxid, das schwerer als Luft ist und sich im Kellerbereich gesammelt hatte, nach draußen…

  • txt_feuerwehrVelbert

    Kaminbrand

    Ein Kaminbrand im ehemaligen Langenberger Bahnhof erforderte gestern Mittag den Einsatz der Feuerwehr. Bei Eintreffen der Löschzüge drang dichter Rauch aus dem Schornstein, der auch über den Bahnsteig zog. Der Bahnsteig mußte daher für kurze Zeit geräumt werden. Ausgangspunkt der Rauchentwicklung war offenbar ein mit Holz befeuerter Kaminofen im zweiten Obergeschoß des Gebäudes, das zur Zeit umfangreich restauriert wird. Nach Demontage des Ofens wurde der Kamin über die freigelegte Öffnung und, nach Entfernen einer Abdeckplatte auf der Schornsteinspitze, auch vom Dach aus gekehrt, um den brennenden Belag im Kamin zu entfernen. Die mit dem Kehrbesen tätigen Trupps arbeiteten dabei ebenso unter Atemschutz wie ein weiterer Trupp im Keller, der das Kehrgut am Fuß des Kamins…

Aktuelles

Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehr gewinnt ersten Platz bei Sicherheitspreis

Sicherheit wird schon bei der Jugendfeuerwehr in Velbert ganz groß geschrieben. Neulinge lernen im Rahmen der Einführung neben den Grundtätigkeiten der Feuerwehr zugleich die Aspekte der Unfallverhütung kennen. Das erworbene Wissen wird in einer realistischen Prüfungssituation abgefragt, die Jugendlichen erhalten als Auszeichnung den „Kleinen Floribert“ als Anstecknadel verliehen. Das Konzept wird seit vier Jahren als Präventivmaßnahme eingesetzt und nahm jetzt beim Jugendfeuerwehr Sicherheitspreis 2016 der Unfallkasse NRW als Velberter Beitrag teil. Am Samstag wurden in Dortmund die Gewinner ausgezeichnet – die Velberter Jugendfeuerwehr hatte mit ihrer Konzeption den mit 1.000 Euro dotierten ersten Platz des Wettbewerbs errungen. Stadtjugendfeuerwehrwart Sven Tegtmeier und Wehrleiter Markus Lenatz waren mit Betreuern und Mitgliedern des Jugendforums als Vertretung der Jugendlichen…

20160510-Bild001

Alarmübung: Feuer in Kinderheim

Dichter Rauch dringt aus den Fenstern des Wohnhauses, am Fenster stehen Kinder, die auf Rettung warten: Das sehr realistisch anmutende Szenario, das sich gestern abend am Kinderheim „Maria Frieden“ an der Bökenbuschstraße bot, war zum Glück nur eine Übung der Langenberger Löschzüge und der hauptamtlichen Wache. Um 17.46 Uhr war der erste Alarm für die Löschzüge erfolgt, kurz darauf wurden die Sirenen gezogen: Für die Feuerwehrmänner und -frauen das Signal, daß es besonders ernst ist. Daß es sich um eine Übung handelte, war lediglich einem kleinen Kreis der Wehrleitung bekannt – und natürlich dem Langenberger Zugführer Oliver Wieschermann, der die Übung gemeinsam mit Markus Schröder und Sebastian Pfeiffer ausgearbeitet hatte: „Ausgangslage war ein Kellerbrand in…

IMG_1333.JPG

Blitzeinschlag in Schule

Ein Blitzeinschlag ins Nikolaus-Ehlen-Gymnasium und daraufhin aus dem Dach aufsteigender Rauch sorgten am Nachmittag des 27. April für einen Einsatz der Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war vom Rauch allerdings nichts mehr zu sehen. Eine Kontrolle aller Dachböden ergab keinerlei Hinweis auf einen Brandherd. Für eine Erkundung von außen wurde daher die Drehleiter in Stellung gebracht. Dabei stellte sich heraus, daß am Dachfirst tatsächlich ein Blitz eingeschlagen war und eine leichte Beschädigung hinterlassen hatte. Brandspuren waren keine zu erkennen, auch bei der Untersuchung mit einer Wärmebildkamera fand sich kein Feuer. Die Einsatzstelle wurde daher an den Schulleiter übergeben, nach einer Stunde waren alle Einheiten wieder an ihre Standorte zurückgekehrt.

feuerwehrplakat_2016_neviges

Florianstag und Tag der offenen Tür in Neviges

Florianstag mit ökumenischem Gottesdienst in der Wallfahrtskirche Velbert-Neviges und Tag der offenen Tür am 7. und 8. Mai am Gerätehaus Siebeneicker Straße   „Die richtige Entscheidung?“ lautet das Motto des ökumenischen Gottesdienstes, zu dem die Velberter Feuerwehr am Samstag, dem 7. Mai um 14.30 Uhr in die Wallfahrtskirche in Velbert-Neviges einlädt. Traditionell gedenken die Velberter Brandschützer gemeinsam mit den Wehren der Umgebung alljährlich des Schutzpatrons der Feuerwehr, des Märtyrers und Heiligen Florian. Zelebriert wird der vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Velbert unter Leitung von Armin Jakobi musikalisch gestaltete Gottesdienst von Pfarrerin Dorothea Matzey-Striewski und Franziskanerpater Dietmar Brüggemann ofm. Schirmherr ist Bürgermeister Dirk Lukrafka. Im Anschluß ziehen die Feuerwehren, begleitet vom 1. Fanfarencorps 1957 Neviges, zum Gerätehaus an der Siebeneicker Straße. Hier findet bis…

20160409bild_2

Frontalkollision von Pkw und Motorrad

Vier zum Teil Schwerstverletzte forderte heute Mittag der Frontalzusammenstoß eines Pkw mit einem Motorrad. Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr eine 19-jährige Velberterin mit ihrem Ford Fiesta die Donnerstraße (L 433) in Richtung Wuppertal. Beim Abbiegen nach links in die Deilbachstraße übersah sie einen entgegenkommenden 20-jährigen Wuppertaler, der mit seiner Yamaha SR 500 die Nordrather Straße in Richtung Langenberg befuhr. Im Einmündungsbereich der Deilbachstraße kam es zur frontalen Kollision, bei der der Motorradfahrer und seine Beifahrerin, eine 20-jährige Velberterin, über den Pkw hinweggeschleudert wurden. Beide erlitten dabei schwere Verletzungen, die bei dem Yamaha-Fahrer so gravierend waren, daß ein Rettungshubschrauber nachgefordert wurde. Die Fahrerin des Ford und ihre 19 Jahre alte, aus Wuppertal stammende Beifahrerin waren leicht verletzt…

blaulicht

Kleines Feuer sorgt für großen Einsatz

Ein Feuer in einem Schaltschrank war am Mittwochabend der Grund für einen Großeinsatz der Feuerwehr Velbert in einem Gewerbebetrieb in Neviges. Um 18.00 Uhr wurden zwei Nevigeser Löschzüge und die hauptamtliche Wache als Folge einer telefonischen Brandmeldung alarmiert. In einer Produktionshalle hatten Mitarbeiter des Betriebes Brandgeruch wahrgenommen. Wenig später schlug neben der Brandmeldeanlage auch die Kohlendioxid-Löschanlage an. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war jedoch kein Brandereignis erkennbar. Im weiteren Verlauf stellte sich aber heraus, daß eine Spule in einem Schaltschrank gebrannt hatte, vermutlich aber durch das ausgeströmte Gas gelöscht worden war. Die Herausforderung für die Einsatzkräfte bestand nun darin, das ausgetretene Kohlenstoffdioxid, das schwerer als Luft ist und sich im Kellerbereich gesammelt hatte, nach draußen…

txt_feuerwehrVelbert

Kaminbrand

Ein Kaminbrand im ehemaligen Langenberger Bahnhof erforderte gestern Mittag den Einsatz der Feuerwehr. Bei Eintreffen der Löschzüge drang dichter Rauch aus dem Schornstein, der auch über den Bahnsteig zog. Der Bahnsteig mußte daher für kurze Zeit geräumt werden. Ausgangspunkt der Rauchentwicklung war offenbar ein mit Holz befeuerter Kaminofen im zweiten Obergeschoß des Gebäudes, das zur Zeit umfangreich restauriert wird. Nach Demontage des Ofens wurde der Kamin über die freigelegte Öffnung und, nach Entfernen einer Abdeckplatte auf der Schornsteinspitze, auch vom Dach aus gekehrt, um den brennenden Belag im Kamin zu entfernen. Die mit dem Kehrbesen tätigen Trupps arbeiteten dabei ebenso unter Atemschutz wie ein weiterer Trupp im Keller, der das Kehrgut am Fuß des Kamins…

20160219-Bild002

Kaminbrand

Knapp zwei Stunden lang hat gestern Abend ein Kaminbrand in einem Einfamilienhaus in Nierenhof die Feuerwehr beschäftigt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte drang trotz Dunkelheit gut erkennbar dichter schwarzer Rauch aus dem Schlot. Mit Hilfe der Drehleiter wurde der Kamin intensiv gekehrt, um den brennenden Belag im Innern zu entfernen. Der Einsatz von Wasser ist bei einem Kaminbrand ausgeschlossen, da das Wasser aufgrund der hohen Temperatur schlagartig verdampft. Die Volumenausdehnung – ein Liter Wasser ergibt 1.700 Liter Wasserdampf – würde den Kamin und das umgebende Mauerwerk explosionsartig zerreißen. Einzige Möglichkeit war daher, so lange zu kehren, bis die brennenden Rückstände vollständig aus dem Kamin entfernt waren. Sowohl der Trupp, der von der Drehleiter aus den Kehrbesen führte, wie…

20160216-Bild001

Heuballen in Flammen

Heute Morgen um 4.32 Uhr wurden die hauptamtliche Wache und ein freiwilliger Löschzug aus Neviges wegen brennender Heuballen zur Donnenberger Straße alarmiert. Als kurz darauf die ersten Einsatzräfte eintrafen, brannten drei ursprünglich in Folie eingewickelte Ballen an einer auf einem Feld befindlichen Heumiete mit über 150 Rundballen. Zwei Trupps unter Atemschutz zogen die gepreßten Heuballen mit Dunggabeln auseinander und löschten diese anschließend mit einem C-Rohr ab. Währenddessen wurde das auseinandergezogene Futtermittel mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Nach einer Stunde war das Feuer gelöscht, so daß die Kräfte ihren Einsatz um 5.40 Uhr beenden konnten. Nur dem Zufall ist es zu verdanken, daß sich das Feuer nicht auf die anderen Ballen ausgebreitet hatte. Bedingt durch…

[ + ]