Berufliche Wache

Berufliche Wache
Die beruflichen Kräfte der Feuerwehr Velbert werden für den abwehrenden Brandschutz eingesetzt. Ebenso werden durch das Personal Einsätze im Rahmen der Technischen Hilfeleistung sowie im ABC-Einsatzdienst versehen.
Eine der Hauptaufgaben ist der Krankentransport- und Rettungsdienst. In der Stadt Velbert führt ausschließlich die Feuerwehr diese Dienstleistung durch.

Personal

  • 1 Beamter (Fachabteilungsleitung) höherer Verwaltungsdienst
  • 7 Beamte im Tagesdienst – gehobener feuerwehrtechnischer Dienst (gD)
  • 7 Beamte im Tagesdienst – mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst (mD)
  • 64 Beamte in 3 Wachabteilungen – mittlerer und gehobener feuerwehrtechnischer Dienst
  • 1 Beamter – allgemeine Verwaltung (gD)
  • 3 Angestellte – allgemeine Verwaltung
  • 4 Praktikanten für den Rettungsdienst (Praktika zur Anerkennung RA)

Die Wachabteilungen
Das Personal der 3 Wachabteilungen versieht den Dienst im Schicht-System (24-Stunden-Dienst, 48 Stunden Freizeit). Die Funktionen (hier: Rettungsdienst, Einsatzdienst Feuerwehr) innerhalb des 24-Stunden-Dienstes, wechseln monatlich nach Plan.
In der einsatzfreien Zeit sind die Beamten der Wachabteilungen einem Fachgebiet zugeteilt.

Tagesdienst Verwaltung

Fachabteilungsleitung (hD -allgemeine Verwaltung)

  • Die Fachabteilungsleitung (FAL) nimmt ein Beamter des höheren Verwaltungsdienstes wahr.

Angestellte (allgemeine Verwaltung)

  • Die Fachabteilung Feuerwehr wird durch 3 Mitarbeiterinnen unterstützt. Ihre Aufgaben umfassen die allgemeine Verwaltung und das Abrechnungswesen im Rettungsdienst bzw. der Feuerwehr.

Tagesdienst -Einsatzdienst

  • Leiter der Feuerwehr (gD)
  • Fachgebietsleitung (gD)

Die Leitung der Feuerwehr (LdF) liegt in den Händen eines Beamten des gehobenen Feuerwehrtechnischen Dienstes.
6 weitere Beamte des gehobenen Dienstes ergänzen den Einsatzdienst der Feuerwehr bzw. übernehmen im Wechsel den Einsatzführungsdienst. Während der Bürozeiten, in der einsatzfreien Zeit, werden Obliegenheiten als Fachgebietsleiter bzw. Angelegenheiten in den Sachgebieten erledigt.

Der Tagesdienst (mD) – Werkstattbereich
Die Kollegen verrichten ausschließlich Tagesdienst. Während ihrer Arbeitszeit erledigen sie anfallende Arbeiten in den Werkstätten der Feuerwehr (Atemschutz, Rettungsdienst, Geräte-, Funk- und Elektrowesen sowie Kfz-Werkstatt, Kleiderkammer). Des Weiteren werden bei Einsätzen Funktionen im Löschzug wahrgenommen.

Qualifikation der Mitarbeiter/Innen im Einsatzdienst
Neben der feuerwehrtechnischen Grundausbildung verfügen die Kolleginnen und Kollegen je nach Aufgabenwahrnehmung über nachfolgende Zusatzqualifikationen: Ausbildung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (B IV), Führungslehrgang für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst (BmDF), Rettungsassistent, Lehrrettungsassistent, Desinfektor, Gerätewart, Atemschutzgerätewart, Fahrlehrer, Sachkundiger für Feuerlöscher

Hinweis zur Grundausbildung
Zur Zeit werden keine Beamtenanwärter/Innen für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst gesucht.